Klassenrat

Klassenrat

„Endlich haben wir einen Ort, wo wir alle mitentscheiden können.“
 
Als Bildungsinstitution hat die Schule die Aufgabe, Kinder und Jugendliche demokratisch zu erziehen, so steht es in den Schulgesetzen aller Bundesländer. Doch Demokratie kann nicht gelehrt werden; sie kann nur durch selbstverantwortliches Handeln erfahren und gelernt werden.
 
In der 3. Klasse wird in unserer Schule daher der Klassenrat als basisdemokratisches Instrument durch die Schulsozialarbeiter:innen und Klassenlehrer:innen eingeführt. Im Klassenrat vertreten die Kinder die Belange ihrer Klasse selbst. Sie übernehmen Verantwortung für das Zusammenleben innerhalb der Klasse und darüber hinaus in der Schulgemeinschaft.
 
Nach der Einführung gibt es eine im Stundenplan fest verankerte Stunde für den Klassenrat. Einmal wöchentlich bietet er allen Kindern die Möglichkeit zu Gesprächen, Entscheidungen und Reflexionen. Im Klassenrat gestalten die Schülerinnen und Schüler einer Klasse ihr Zusammenleben. Was sonst in jeder Klasse nebenbei abläuft, findet im Klassenrat seinen festen Platz. So führt er zu einem bewussteren Zusammenleben, fördert die Klassengemeinschaft und schafft ein positives Lernklima.
 
Die Stunden werden durch eine:n Schüler:in moderiert, der:die für den Ablauf der Runde verantwortlich ist. Auch andere Kinder bekommen regelmäßig wechselnd besondere Aufgaben. Als Regelwächter:innnen oder Zeitwächter:innen unterstützen sie die Durchführung des Klassenrates. Die Pädagoge:innen nehmen als gleichberechtigte Mitglieder teil und unterstützen nur bei schwierigen Situationen. Im Klassenrat werden vor allem gemeinsam Konflikte geklärt und gelöst, Komplimente verteilt, Wünsche geäußert oder einfach mal ein Dankeschön ausgesprochen. 
 
Durch den Klassenrat lernen die SchülerInnen die Aufarbeitung und das selbstständige Lösen von entstandenen Konflikten. Sie trainieren ihre Kommunikationsfähigkeiten und entwickeln soziale Kompetenzen. Vor allem aber üben sie demokratisch zu handeln: Sie erleben, wie Diskussions- und Entscheidungsprozesse funktionieren. Sie lernen im geschützten Rahmen, selbst Demokratie zu gestalten: Der Klassenrat wird zur Basis der Demokratiepädagogik in der Schule.
Kontaktdaten

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Demminer Str. 27, 13355 Berlin

Sekreteriat Tel.: (030) 4677 68 660
Hort Tel.: (030) 4677 68 672
Fax: (030) 4677 68 670

Schulleiterin: Christina Zorn
Konrektorin: Dagmar Höppe
Schulsekretärin: Kerstin Steddin
Pädagogischer Leiter des Ganztags: Christian Vogt

Öffnungszeiten des Sekretariats:
8.00 - 10.00 Uhr & 11.30 - 14.00 Uhr

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.